Start
Bildergalerie
Newsletter
Homepagearchiv
Kontakt
Impressum
Musik
HvB-Orchester spielte im Oktober 2017 dreimal Mendelssohns „Reformationssinfonie“ 06.12.2017

Zum 500. Jubiläum des Beginns der Reformation am 31.11.1517 hatte das Orchester des Hildegard-von-Bingen-Gymnasiums einen in seiner Geschichte außergewöhnlichen, ja einmaligen Auftrag angenommen: Die 5. Sinfonie von Felix Mendelssohn-Bartholdy, auch bekannt als „Reformationssinfonie“, mit dem Finalsatz über den berühmten Luther-Choral „Ein feste Burg ist unser Gott“. Auslöser war eine Anfrage der evangelischen Kirchengemeinde Hürth gewesen, die mit diesem Werk als zusätzliches Moment der Verkündigung den zentralen Gottesdienst zum Reformationsjubiläum am 15.10.2017 in Hürth gestalten wollte.
Das Stück ist eigentlich die zweite Sinfonie des noch jungen, gerade 18jährigen Mendelssohn, die aber wegen ihrer posthumen Veröffentlichung aber immer als Nr. 5 gezählt wird. Musikalisch forderte das Werk die jungen Musikerinnen und Musiker des HvB-Orchesters bis an die Grenzen und darüber hinaus, denn insbesondere die Streicher hatten unzählige schwierige Passagen zu bewältigen, durch die das Stück fast doppelt so viele Seiten Noten hat wie eine gleich lange Haydn-Sinfonie. Auch die Bläser mussten mehr „zählen“ als bei Haydn-Sinfonien oder Stücken der Filmmusik, die das Orchester in den vergangenen Jahren erfolgreich aufgeführt hatte. Insgesamt stellte das Orchester sehr rasch fest, dass diese Mendelssohn-Sinfonie in der Tat „sehr viele Noten“ enthielt und so detailliert wie noch kein Werk vorher geprobt werden musste.
Entsprechend früh ging man ans Werk: Noch vor den Sommerferien, kurz vor Schuljahresende, wurden mehrere Probentage eingelegt, um in Register- und Tuttiproben einen ersten Überblick zu gewinnen und die ersten schwierigen Passagen einzustudieren. Auch die Strich- und Fingersatzbezeichnungen waren – dank Frau Schubert – schon wieder fertig, und drei weitere Musiker des Rodenkirchener Kammerorchesters, das mit dem HvB-Gymnasium und seinem Orchester durch mehrere persönliche Kontakte verbunden ist, sowie die Hürther Kantorin Denise Seidel leiteten Registerproben, die ein Dirigent alleine nicht hätte leisten können.
Die Orchesterfahrt nach Blankenheim dann, Ende September bis Anfang Oktober, stand ganz im Zeichen der Reformationssinfonie. Zwar wurden auch noch andere Stücke aufgelegt, die im weiteren Verlauf des Schuljahres zum Programm gehören sollten, der Schwerpunkt aller Proben lag jedoch klar auf Mendelssohns Werk. Das sollte sich lohnen: Am Ende der Probenfahrt „stand“ das Stück zum ersten Mal, mit einer gehörigen Portion Zuversicht fuhr das Orchester wieder nach Hause und konnte in den verbleibenden zwei Wochen mit einer Haupt- und einer Generalprobe dem Werk den „letzten Schliff“ geben.
Am Sonntag, dem 15.10., erklang die Sinfonie dann morgens ab 10.30 Uhr zum ersten Mal, zum ursprünglichen Anlass, im Gottesdienst, verteilt auf Anfang, Mitte und Ende. Randvoll besetzt war die evangelische Martin-Luther-Kirche in Hürth-Gleuel, und das Orchester spielte nebenan im zur Kirche hin komplett geöffneten Gemeindesaal mit genau 60 Musikern – eine historische Rekordbesetzung in der Geschichte der Schule und ihres Orchesters, an der auch mehrere Eltern von Schülern sowie Kolleginnen und Freunde des Orchesters ihren Anteil hatten. Sogar Ehemalige waren gekommen, um etwa im Blech oder im Klarinettenregister mitzuwirken. Die ehemalige Schülerin Nepheli, eigens noch einmal aus Berlin angereist, gab mit diesem Werk exakt an ihrem 20. Geburtstag zugleich ihr Debüt an der Altposaune – da war es schon kaum mehr verwunderlich, dass die zelebrierende Pfarrerin, Franziska Boury, ebenfalls am gleichen Tag mit diesem Gottesdienst in besonderer Weise ihren Geburtstag feiern konnte. In ihrer Predigt war sie ebenso persönlich wie mit umfassenden kulturhistorischen und biographischen Kenntnissen zu Mendelssohn auf das den Gottesdienst dominierende Werk und seinen Verkündigungscharakter eingegangen.
Am Ende des Gottesdienstes gab es wohlverdienten, minutenlangen Applaus für das „Rekord-Orchester“ des HvB-Gymnasiums, das der Gemeinde mit ebenso sauberem wie engagiertem Spiel nicht nur dieses besondere Werk der Musikgeschichte näher gebracht hatte, sondern auch einen großen Beitrag zur Verkündigung geleistet hatte. Dass ausgerechnet das Orchester einer Schule, die die katholische Nonne und Äbtissin Hildegard von Bingen zur Namenspatronin hat, zum evangelischen Reformationsfest diese Sinfonie aufführen durfte, kann man als schönes Zeichen ökumenischer Bestrebungen ansehen, aber auch als Reflex des Bildungsauftrags, dem ein Gymnasium nachkommen sollte.
Die Schule als ganze kam diesem Bildungsauftrag ebenfalls nach, indem sie kurz vor den Herbstferien ihrerseits drei Projekttage zum „Zeitalter der Reformation“ veranstaltete, in denen sich die Schülerinnen und Schüler in verschiedensten Projekten der Zeit und Gedankenwelt Martin Luthers annähern konnten. Am Ende der Projekttage (am Freitag, 20.10.) spielte das Orchester mittags zum Abschluss noch einmal die Reformationssinfonie und erntete gar „standing ovations“, ebenso wie schon am Abend zuvor (Donnerstag, 19.10.) in der Melanchthonkirche in Köln-Zollstock, als es die Sinfonie in einem eigens dafür veranstalteten Konzert noch einmal überaus erfolgreich aufführte. Ein großer Dank sei dafür an die Melanchthon-Gemeinde, das dortige Presbyterium und den Pfarrer Gerhard Johenneken, die diese Aufführung ermöglicht hatten, ausgesprochen! Durch diese „dritte Aufführung“ hatte sich der ungeheure Aufwand, der in den Proben betrieben worden war, noch einmal ganz besonders gelohnt.

Danach brachen die wohlverdienten Herbstferien an, aber in ein tiefes Loch fällt das Orchester trotzdem nicht: Schon im Dezember steht mit der Mendelssohn-Kantate „Vom Himmel hoch, da komm ich her“ das nächste Projekt an, erneut in Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirchengemeinde Hürth, und unter Mitwirkung auch des Oberstufenchors des HvB-Gymnasiums. Hier gibt es zwei Aufführungen: Am Sonntag, 10.12., im Gottesdienst in Hürth-Mitte (Villering 38, Martin-Luther-King-Kirche, 11-12 Uhr) und am Mittwoch, 20.12., beim Adventlichen Mitsing-Konzert in der HvB-Aula (18-19 Uhr). Der Eintritt ist jeweils frei, jeder Interessierte ist herzlich eingeladen!
Ein ganz anderes Programm mit Tänzen und anderen Stücke aus dem 19. Jahrhundert wird das Orchester dann im Lauf des Schuljahres bieten, so als Teil des Schulkonzerts am 11.5.2018 und bei den Sinfoniekonzerten am 22. und 23.6.2018.

Weihnachtliches Mitsingkonzert 2017 20.12.2017
„Rekordfahrt“ des HvB-Orchesters nach Blankenheim 2017 06.12.2017
HvB-Orchester spielte im Oktober 2017 dreimal Mendelssohns „Reformationssinfonie“ 06.12.2017
Orchestermusik zum Reformationsjubiläum 20.10.2017
Open Air Festival am HvB-Gymnasium 13.07.2017
Mit den HvB Ensembles auf die andere Seite des großen Teichs 28.06.2017
Orchesterkonzert 2017 23.06.2017
Musikabend 12.05.2017
WDR Big Band am HvB 26.01.2017
HvB Musictour des großen Orchesters, der BigBand und des Oberstufenchors zur Partnerschule in Woodstock / Oxfordshire im Juni 2016 03.09.2016
HVB-TON Open Air 2016 01.07.2016
HVB-TON Open Air 2016 26.06.2016
HvB-Sinfoniekonzert 2016: großes Orchester begeistert mit Exportschlagern - next stop Woodstock 12.06.2016
Musikabend am 12. Mai 2016 12.05.2016
Weihnachtliches Mitsingkonzert 2015 11.12.2015
Sinfoniekonzert des HvB-Orchesters 05.06.2015
HVB-Ton Open Air 22.05.2015
"Vorhang auf!" zum Schulkonzert 23.02.2015
Weihnachtliches Mitsingkonzert 15.12.2014
HvB Big Band spielt auf vier Martinszügen 23.11.2014
Orchesterkonzert mit Werken von Bach und Haydn 02.05.2014
Benefizkonzert mit Auftritt der Wise Guys 08.04.2014
OPEN AIR JAZZ 18.07.2013
Open Air Konzert des Abiturjahrgangs 05.07.2013
"HvB - vokal" 04.07.2013
Musikabend "Made in England" 07.03.2013
Ab auf die Bühne! - Kammermusikabend 09.11.2012
KONRAD BEIKIRCHER gastiert mit seiner Band am HvB 28.10.2012
Liedermacherabend: „Aus der Schule geplaudert“ 07.09.2012
Musik & Tanz 23.05.2012
Ein Tag im Fernsehen 23.03.2012
Kammermusik 17.11.2011
Klavierduo MaYDuo 27.11.2009
Musikabend - Konzert 30.06.2009
Adventskonzert - Schulmusikabend 05.12.2008
Finsbury Park - Konzert 24.10.2008
HvB Big Band - Konzert 30.05.2008
Schulmusikabend - Konzert 29.02.2008
Musikah ha-lev - Klezmer-Konzert 14.12.2007
Schulmusikabend - Konzert 25.10.2007
Jazzgeschichten - Jazzabend 16.10.2007
Schulmusikabend - Konzert 19.06.2007
nach oben
Hildegard-von-Bingen-Gymnasium - Köln-Sülz